Gemeinde

Ab sofort bis Ende Juni 2019 wird es zu Gehwegsperrungen, Fahrbahnsperrungen und halbseitigen Sperrungen von Fahrbahnen in der Neustraße, Brunnenstraße, Maximinstraße, Wolfsgracht, Feilsdorfer Straße, Schulstraße, Bruchweg und Baustertgraben kommen. Der Grund dafür dürfte uns alle sehr freuen, nämlich die nächste Stufe des Breitbandausbaus in Baustert. Glasfaserkabel wird uns nähergebracht und viele von uns werden sich anschließend über schnelleres Internet freuen. Die Beeinträchtigungen nehmen wir sicherlich gerne hin.

An der „ASL 2019“ am 23. März in Baustert haben insgesamt 48! Helferinnen und Helfer allen Alters teilgenommen. Um 09:30 Uhr machten sich mehrere Trupps mit Traktoren und Anhängern sowie zu Fuß in alle Himmelsrichtungen auf den Weg, um an Straßenränder, Bachufern, Wirtschaftswegen und innerhalb der Ortslage Unrat aller Art einzusammeln, der achtlos „entsorgt“ wurde. Nach gut zwei Stunden hatte man insgesamt 8 Müllsäcke Abfall und einen alten Holzpfahl gesammelt. Eine größere Ansammlung von Altreifen wurde im Bachlauf an der Gemarkungsgrenze zu Mülbach an der Kreisstraße sowie unerlaubt entsorgte Abfälle eines Friedhofsgrabes im Wald entdeckt und entsprechend gemeldet. Die großen und vielen kleinen Helfer fanden sich nach getaner Arbeit dann alle zum gemeinsamen Mittagessen auf der Sonnenterasse der Golfanlage ein. Dort ließen sich alle leckere Flieten mit Pommes bei schönstem Wetter schmecken. Wir möchten uns bei allen engagierten Helferinnen und Helfern – insbesondere bei der großen Schar Kinder - recht herzlich für ihren Einsatz bedanken und freuen uns auf eine ähnliche Begeisterung an der Sache im nächsten Jahr. Danke auch an diejenigen, die alljährlich ihre Traktoren mit Anhänger kostenlos zur Verfügung stellen.

 Ortsbürgermeister Udo Brück und Wehrführer Werner Irsch

Vorm Pfarrhaus wurde ein braunes Hörgerät gefunden. Der Besitzer möchte sich bitte beim Ortsbürgermeister melden oder es gleich im Pfarrhaus abholen. Dort wurde es im Proberaum hinterlegt. Anbei ein Foto.

In letzter Zeit wurden uns Beschwerden über die Hundehaltung in der Ortsgemeinde Baustert zugetragen. Viele Hundebesitzer lassen ihre Hunde frei und ohne Aufsicht in der Ortslage herumlaufen lassen. Dies führt dazu, dass Personen, besonders aber Kinder, von den Hunden belästigt oder sogar bedroht werden. Das freie Herumlaufen der Hunde in der geschlossenen Ortschaft stellt einen Verstoß gegen die aktuell geltende Gefahrenabwehrverordnung der Verbandsgemeinde Bitburger Land dar. Innerorts herrscht permanenter Leinenzwang und außerorts sind die Hunde im Begegnungsverkehr unverzüglich anzuleinen. Wir fordern alle Hundehalter ausdrücklich auf, dafür zu sorgen, dass die Hunde nicht frei herumlaufen, da nicht auszuschließen ist, dass es zu ernsthaften Gefährdungen oder sogar zu Verletzungen von Personen kommen kann. Nach dem Landesgesetz über gefährliche Hunde können bei Nichtbeachtung in begründeten Einzelfällen (sofern der Hund als gefährlicher Hund eingestuft wurde) sogar gegen die Hundehalter empfindliche Bußgelder festgesetzt werden. Deshalb nochmals unsere Aufforderung an alle Hundehalter dafür zu sorgen, dass Ihre Hunde nicht mehr frei und ohne bzw. ohne genügende Aufsicht herumlaufen.

Verbandsgemeindeverwaltung Bitburger Land - Örtliche Ordnungsbehörde und Ortsgemeinde Baustert

Anna Welter geb. Müller ist am 09. Februar 1929 in Hütterscheid geboren. Als eines von fünf Geschwistern musste sie im Alter von 11 Jahren den Verlust ihres Vaters miterleben. Ihre Mutter war zudem schwer krank und so musste Anna sich früh um die Geschwister, den Haushalt und die Landwirtschaft kümmern. Am 30. Dezember 1950 heiratete sie ihren Ehemann Fritz in der Kapelle in Hütterscheid und zwei Jahre später kam Tochter Anneliese zur Welt. Die Familie lebt rund vier Jahre in Rußdorf bevor sie sich ein kleines Haus in Baustert, Ortsteil Berghausen kaufte, dass 1966 einem Neubau für die Familie wich. Anna Welter pflegte viele Jahre ihre Mutter. Sie gilt als gute Hobbyköchin und übernahm für manches Hochzeits- oder Festessen die Verantwortung. Das kreative Backen war eine zweite Leidenschaft. Im Alter von 80 Jahren hing sie die Hobbies an den Nagel und verbringt ihre Zeit nun anderweitig. Am 30.12.2000 konnte sie mit ihrem Mann - der leider 2008 verstarb - das Fest der Goldenen Hochzeit feiern. Zum besonderen Ehrentag kamen Tochter Anneliese mit Familie, Enkel, Urenkel, Freunde und Nachbarn. Für die Gemeinde Baustert gratulierte Ortsbürgermeister Udo Brück herzlichst zum 90igsten und überbrachte auch persönlich die besten Wünsche. Bürgermeister Josef Junk gratulierte für die Verbandsgemeinde Bitburger Land und überbrachte die Glückwünsche des Landrats.

An Weihnachten musste ich feststellen, dass das Geländer im Bereich des Tores der Kirmesbrücke stark beschädigt ist. Jemand muss es mit einem Fahrzeug „eingedrückt“ haben. Anzeige gegen unbekannt wegen Unfallflucht und Sachbeschädigung wurde seitens der Gemeinde bereits erstattet. Gesucht werden Zeugen oder Hinweise zum Tathergang. Diese bitte ich mir oder der Polizei Bitburg mitzuteilen.

Ortsbürgermeister

Udo Brück

Weiterlesen: Foto

Unterkategorien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok