Freiw. Feuerwehr

Am letzten Wochenende konnte man in Baustert ein ganz besonderes Richtfest feiern. Dort entsteht ein ganz neues Gerätehaus für die Freiwillige Feuerwehr Baustert, das erste in Modulbauweise, was die Verbandsgemeinde Bitburger Land in Auftrag gegeben hat. Zwei Stellplätze, Umkleideräume, Toiletten und ein großer Schulungsraum sind teil des Hauses, was noch in diesem Jahr fertig gestellt werden soll, sofern es nicht noch weitere Lieferschwierigkeiten bei den Baumaterialien gibt.

Zahlreiche Gäste sind in Baustert erschienen, um den Rohbau des neuen Gerätehauses zu bestaunen, denn es wurde nicht alleine das Richtfest gefeiert. Die Feuerwehr Baustert nutzte die Gelegenheit nach der langen Zeit der Pandemie endlich wieder eine Feier für die eigenen Mitglieder, Familien und Ehrenmitglieder ausrichten zu können. Beförderungen und Ehrungen standen ebenfalls auf dem Programm.

Wehrführer Werner Irsch begrüßte die Gäste, die sich bei strahlendem Sonnenschein auf der Baustelle eingefunden hatten, und bedankte sich bei allen, die bis jetzt an dem Projekt mitgewirkt haben und bei denen, die sich noch beteiligen werden. Anschließend richtete der 1. Kreisbeigeordnete Michael Ludwig die herzlichen Grüße von Landrat Andreas Kruppert aus, der sich wegen Urlaubs entschuldigt hatte und betonte nochmals die Wichtigkeit, freiwillige Helfer wie unsere Feuerwehren, mit vernünftigem Material, Schutzkleidung und Unterkünften auszustatten.

Die Verbandsbürgermeisterin Janine Fischer und Wehrleiter Klaus-Peter Dimmer sprachen im Anschluss einige Beförderungen aus und nutzten den besonderen Rahmen auch für Ehrungen. So wurden Andreas Wehner und Detlef Heine die silbernen Feuerwehrehrenabzeichen des Landes Rheinland Pfalz für 25 Jahre aktive Arbeit in der Feuerwehr verliehen.

Robert Theis wurde das goldene Feuerwehrehrenabzeichen für 35 jährige aktive Tätigkeit in der Feuerwehr verliehen.

Eine ganz besondere Ehre wurden dem Landtagsabgeordenten der Freien Wähler und ehemaligen Landrat Dr. Joachim Streit und Wehrführer Werner Irsch zuteil. Beide wurden für ihr großes Engagement für die Partnerschaft der Jugendfeuerwehren Oberlind im Kreis Sonneberg und Baustert mit dem Ehrenkreuz des Kreisfeuerwehrverbandes Sonneberg ausgezeichnet. Henry Schwarzer, scheidender Kreisjugendfeuerwehrwart des Thüringischen Landkreises Sonneberg, war extra dafür mit zwei weiteren Jugendwarten, Alexander Hess und Jan Herpichböhm, nach Baustert gekommen, um diese Ehrungen vorzunehmen. Schwarzer betonte dabei nochmals die gewinnbringende Partnerschaft mit Baustert und brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass auch nach seinem Ausscheiden aus dem Amt diese Freundschaft erhalten bleibt und gepflegt wird. Außerdem überreichte er der Bausterter Jugendwartin Lisa Kauth das erste Fahrzeug für die neue Unterkunft- eine Modell-Drehleiter mit einem Blasebalg, um sie auf die richtige Größe aufzublasen- und überbrachte herzliche Grüße seines Landrates Hans-Peter Schmitz.

Jedem interessierten Gast wurde eine Führung durch die Baustelle zuteil, die vom Planungsbüro HGH in Bitburg geplant und betreut wird und von der Fa. Weiler, ebenfalls aus Bitburg, und der Fa. Metallbau Seitz aus Speicher errichtet wurde. So konnte sich jeder ein Bild davon machen, wie es später mal aussehen soll.

Irsch unterstrich nochmal das gelungene Konzept und brachte seine Freude auf das zukünftige neue Zuhause für seine Wehr zum Ausdruck.

 

image001

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

image002

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

image003

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

image004

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.