Freiw. Feuerwehr

Wie die Meisten von Ihnen wissen bekommt die Feuerwehr Baustert ein neues Gerätehaus. Es wird in die Schulstraße auf das Grundstück gegenüber des Römerborns gebaut.

Lange hat es sich jetzt gezogen, bis die letzten Details abgearbeitet waren, doch nun geht es bald los!

Die Gewerke Tiefbau, Hallenbau, Fenster und Tore sind an Firmen vergeben und der Baubeginn ist für Mitte bis Ende März geplant. Die Vorarbeiten und den Beton-Fertigbau werden von der Fa. Weiler aus Bitburg erledigt. Die Stahlhalle wird von der Fa. Seitz aus Speicher ausgeführt. Beide Firmen haben alle Detailpläne schon erhalten und sind bereits in der Produktion.

Die Fenster bekommen wir von der Fa. Ewen aus Bitburg und die Toranlage von der Fa. Schilz aus Sülm.

Am letzten Donnerstag war Submission der Gewerke Heizung/Sanitär, Elektro, Blitzschutz und PV-Anlage. Für jedes Gewerk gab es auch mindestens ein Angebot, was unsere Befürchtung, dass wir keine Handwerker finden, die Zeit haben, bei uns zu arbeiten, aus der Welt schaffte. Da hier zur Zeit noch die Prüfung der Angebote läuft, stehen die ausführenden Firmen noch nicht abschließend fest.

In dieser Woche werden noch die letzten Ausschreibungen für Estrich, Fliesen und Außenanlagen verschickt. Den Trockenbau, die Malerarbeiten und die letzten Arbeiten an den Außenanlagen (Begrünung, Rasen) werden von uns in Eigenleistung ausgeführt.

Sollte der Zeitplan des Architekten aufgehen wie geplant, können wir im Oktober unser neues Domizil beziehen! Dann bekommen wir noch ein zweites Fahrzeug dazu, was zur Zeit noch in Bettingen steht. Es handelt sich dabei um einen 7,5 Tonner mit Ladebordwand, ein sogenanntes Mehrzweckfahrzeug (MZF). Es dient dazu logistische Aufgaben bei größeren Schadensereignissen zu erledigen, und zwar in der ganzen VG. Es ist daher davon auszugehen, dass ab Oktober die Sirene ein paar mal öfter zu hören sein wird! Aber Eins nach dem Anderen!

Auf diesem Wege schon mal ein Dank an alle, die uns bisher bei der Planung unterstützt haben. Besonders zu nennen ist hier unser Ortsbürgermeister, die Mitarbeiter der VG und Herr Borne von HGH, dem Planungsbüro in Bitburg, und sein Team. Wir wurden von Anfang an in alle Entscheidungen mit eingebunden und hatten bei allem ein Mitspracherecht.

Wir freuen uns alle sehr auf das neue Gebäude und können es kaum abwarten!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.