Freiw. Feuerwehr

image10 b.125Am 05. März fand bei der Firma Mayer in Nattenheim eine Übung über Technische Hilfeleistung der Freiwilligen Feuerwehr Baustert-Brimingen-Hisel statt. Ziel der Übung war es Grundkenntnisse in der Befreiung eingeklemmter Personen in PKW´s zu bekommen. Zwar hat die FF Baustert-Brimingen-Hisel keine hydraulischen Rettungsgeräte auf ihrem Fahrzeug, dennoch macht die Übung Sinn.

Die Zusammenarbeit der Feuerwehren in Baustert und Oberweis wird schon seit vielen Jahren durch jährlich stattfindende Gemeinschaftsübungen im Bereich Brandschutz sehr groß geschrieben. Doch nun soll diese Partnerschaft noch weiter ausgebaut und um den Bereich Technische Hilfe erweitert werden.

Wie bei vielen anderen Feuerwehren auch hat die Feuerwehr Oberweis zunehmend Probleme in der Woche tagsüber genug Personal für Einsätze zur Verfügung zu haben, da die meisten Kameraden dann außerhalb von Oberweis ihrer Arbeit nachgehen und so nicht erreichbar sind. Kommt es dann zu Einsätzen kann man dieser Situation nur dadurch Herr werden, in dem man mehr Feuerwehren alarmiert. Bei Brandeinsätzen wurde dies schon immer so gemacht.

Bei Einsätzen jedoch, in denen es um eingeklemmte Personen geht, sind die darauf ausgebildeten Kräfte nicht so einfach zu ersetzen, da der Umgang mit den zur Befreiung notwendigen Spezialgeräten ohne Schulung nicht so einfach ist.

Daher haben die beiden Wehren beschlossen in diesem Bereich die Zusammenarbeit zu intensivieren und sich auch hier zu unterstützen.

Begonnen wurde der Übungstag mit einem theoretischen Teil im Gerätehaus Baustert. Es wurden Grundkenntnisse vermittelt, die für die Befreiung und patientengerechte Rettung von eingeklemmten Personen wichtig sind. Dazu gehört der Aufbau von Fahrzeugkarosserien, Fahrzeugtechnik allgemein, aber auch Schneidtechniken und taktische Vorgaben über den Aufbau und die Aufgabenverteilung einer solchen Einsatzstelle. Um die Übungsteilnehmer jedoch nicht mit Fachwissen zu überfrachten wurde der Unterricht lediglich auf PKW-Unfälle begrenzt. Die Ausbildung wird aber in Zukunft auch noch auf LKWs und Busse ausgedehnt.

Um das frisch erworbene Wissen zu vertiefen zog man anschließend zur Firma Mayer Autoverwertung nach Nattenheim. Dort wurden den Teilnehmern 2 Schrott-PKW zur Verfügung gestellt. Diese wurden dann mit den Geräten der Kameraden aus Oberweis fachgerecht zerlegt.

In Zukunft werden die Oberweiser Kammeraden nun auch bei Hilfeleistungseinsätzen aus Baustert unterstützt, damit auch tagsüber eine schnelle und fachgerechte Rettung von verunfallten gewährleistet werden kann.

Ein großer Dank geht an die Fa. Mayer aus Nattenheim!

image10

image1

image2

image3

image4

image5

image6

image7

image8

image9



Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.