Freiw. Feuerwehr

Durch die unglaublichen Schäden, die der Starkregen am Mittwoch verursacht hatte, sind viele Menschen um ihr Hab und Gut gekommen und der Verzweiflung nah.

Das haben einige Kameradinnen/*en der Feuerwehr zum Anlass genommen, um diesen Menschen schnell und einfach zu helfen.

Am Donnerstag waren wir noch offiziell über die Leitstelle der Feuerwehr nach Bettingen beordert worden, um Keller leer zu pumpen und bei den Aufräumarbeiten zu helfen.

Am Freitag haben wir uns selbst in die Einsätze beordert. Der Transit von Stefan Schmitt wurde mit Pumpen, einem Notstromaggregat und einem Wassersauger bestückt und ist nach Wettlingen gefahren, was auch sehr stark betroffen war.

Weitere Kameradinnen und Kameraden haben sich unser Feuerwehrauto geschnappt und sind nach Brecht gefahren. Natürlich nach vorheriger Absprache mit der Wehrleitung, denn dadurch, dass das Fahrzeug der FF Oberweis defekt ist, muss unser Fahrzeug in der Nähe bleiben, um für die ganz normalen Alltagseinsätze bereit zu sein.

In diesen beiden Orten konnten wir noch sehr viel helfen. Die Menschen dort waren sehr glücklich über unsere Anwesenheit.

Wie hat es Stefan Schmitt so schön gesagt:“Die Menschen sind am Ende und wenn wir jetzt einfach mal anfangen, den Keller auszupumpen, die Wände und den Boden abzuspritzen und so die Keller reinigen, sind die wieder motiviert und schöpfen neue Kraft!“ Und so war es auch.

Der Samstag stand dann ganz unter dem Motto:“Tu dir selbst mal was Gutes!“

Wir hatten aufgerufen uns bei der Reinigung der Schächte im Dorf zu unterstützen! Dieser Aufruf fand sehr viel Gehör. So konnten wir die Schächte, unser Fahrzeug und das Gerätehaus wieder auf Vordermann bringen!

Das anschließende Grillen mit gekühlten regionalen Getränken war das mindeste, was wir zum Dank für unsere zahlreichen Helfer machen konnten. Euch allen nochmals vielen Dank für eure unglaubliche Hilfe!

PS: Kein Unglück ist so schlecht, dass nicht auch was Gutes dabei raus kommt! So können wir uns auf zwei neue Feuerwehrmitglieder freuen, die uns die letzten Tage schon sehr unterstützt haben! Herzlich willkommen, Michelle und Alexander!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.