Brauchtum

Traditionell gehen die Kinder und Jugendlichen bis zum 8. Schuljahr das Holz für das Martinsfeuer auf dem Kreuzberg in Baustert sammeln. In diesem Jahr waren die Kuppherren Bastian Hotz, Ansgar Dahm und Philipp Hontheim mit ihrem Team verantwortlich. Es wurden Schanzen gebunden, Stangen zusammengesucht und Stroh angefahren, um ein möglichst großes Feuer herzurichten. In diesem Jahr ließ die Witterung dies sehr gut zu. Es war trocken und so brannte das Feuer wie es besser nicht sein konnte. Nach dem letzten Jahr ohne Martinsumzug auf den Kreuzberg konnte dieses Mal wieder ein Wortgottesdienst stattfinden und auch der St. Martin mit seinem Pferd sowie der Musikverein waren im Einsatz. Die Feuerwehr sicherte den Zug ab und leuchtete den Kreuzberg aus. Nach dem Martinsumzug gab es Brezeln für alle Kinder und auf dem Parkplatz im Dorf wurden Getränke und Würstchen vom Förderverein gereicht. Ein herzlicher Dank gilt allen, die sich für diesen gelungenen Abend engagiert haben!  

Weiterlesen: Fotos Martinsfeuer

 

 

 

 

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.