Gemeinde

Im Rahmen der Auslobung des Klimaschutzpreises 2021 der Westenergie wurde die KiTa St. Maximin in diesem Jahr von Ortsbürgermeister Udo Brück vorgeschlagen. Damit dieser Preis auch vergeben werden kann, ist selbstverständlich eine Maßnahme erforderlich, die sich positiv auf Umwelt, Klima und Natur auswirkt. Konkret wurden im Flurbereich des KiTa-Gebäudes alle in die Jahre gekommenen Halogen-Leuchtmittel gegen LED ausgetauscht, welche einen deutlich niedrigeren Stromverbrauch haben. Des Weiteren ist der Flur damit auch um einiges besser ausgeleuchtet. Mit der Verleihung geht ein Preisgeld von 500,00 Euro einher, womit die Neuanschaffung nicht unwesentlich unterstützt werden konnte. KiTa-Leiterin Sandra Schneider wurde die Urkunde der Westenergie stellvertretend durch die Ortsgemeinde überreicht.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.