Chronik

logo frauen

1883  

Gründung einer religiösen Bruderschaft, damaliger Pfarrer: Herr Johann Wilhelm Kähl, damaliger Bischof von Trier: Michael Felix Korum.
Der Bischof bestätigt die Gründung.
Die Kath. Frauen- und Müttergemeinschaft trat die Nachfolge dieser Bruderschaft „legitim" an.
Leitung des Vereins: Pfarrer Johann Wilhelm Kähl und Ansgar Krämer


1929 
 1 vorsitz goebel k
Frau Leni Goebel geb. Reuter, gebürtig aus Sinspelt, Jahrgang 1884, wird die erste Vorsitzende des Ver­eins, beauftragt durch Pfarrer Etten. Sie wohnte im Kloas-Haus in Baustert, Hofstraße.

 1936



 

2 vorsitz evertz k Frau Margarethe Ewertz geb. Neumann, Geburtsjahrgang 1899, wird Vorsitzende, bestimmt durch Pfarrer Etten. Frau Ewertz wohnte im "Schränger-Haus", Bruchweg 11
 1954




 3 vorsitz kirchen k

Übernahme des Vorsitzes durch Frau Agnes Kirchen geb. Lenertz, geb. 1904 in Weidingen, unter Pfarrer Neunzehn.Agnes Kirchen wohnte im "Kaasten"-Haus im Bruchweg 8

 1955   Ab diesem Jahr wird jedem Neugeborenen eine Taufkerze geschenkt, zur 50jährigen Mitgliedschaft wird eine Kerze überreicht
 1963  4 vorsitz weinandy

Frau Hildeard Weinandy,  wird von Pfarrer Sesterheim mit der Leitung beauftragt.
Frau Weinandy wohnt im Bruchweg 7. Sie ist diejenige Vorsitzende, die die Frauengemeinschaft am längsten vorstand. Unter ihrer Leitung wurde auch 1983 ein Frauchenchor gegründet, der heute leider nicht mehr besteht. Sie war auch lange Jahre Lehrerin in Baustert und in Mettendorf.

 1983    Gründung des Frauenchors
 1991  5 vorsitz theis k Erstmals wird eine Vorsitzende gewählt. Es wird dies Frau Leni Theis geb. Kohn. "Baach Lenchen" wurde 1927 geboren, wohnte in der Kirchstraße 3 und betrieb dort ein Gemischtwarenhandlung.


 2003  6 vorsitz pauls k Frau Maria Pauls geb. Schaal übernimmt den Vorsitz. Die heutige Vorsitzende ist 1962 geboren und wohnt im Römerborn 3.