Theatergruppe

Alle Freunde des Laienspiels können sich freuen, der Theatervorhang in Baustert öffnet sich demnächst wieder. Die Spieler sind eifrig dabei, ihre Rollen einzuüben. "Der Wahlkrampf" lautet der Titel des Lustspiels in drei Akten, den die Theatergruppe Baustert in diesem Jahr auf die Bühne bringt - traditionell in Eifeler Mundart. Damit alle Interessierten sich früh genug einen passenden Termin vormerken können, sind folgende Aufführungstermine vorgesehen:

1404 theater alle k... so lautete das Stück der Theatergruppe Baustert 2014. Gespielt wurde es von elf Darstellern an sechs voll ausverkauften Aufführungen. Zum Inhalt: Den Gemeindepfarrer (Wolfgang Ullmann) plagen Sorgen - Geldsorgen. Die Kirche muss dringend renoviert werden, doch das Geld dafür fällt nicht vom Himmel. Deshalb nutzt er jede Einnahmequelle, die sich ihm bietet. Nachts veranstaltet der Küster Johannes Höll (Guido Müller) Kartenspiele im Pfarrhaus, natürlich nur zugunsten der Dorfkirche. Wie gut, dass der sorgsam verhüllte Herrgott das nicht sehen kann! Der Pfarrer verkauft seinen selbstgebrannten Schnaps. Und neuerdings will er die freien Zimmer im Pfarrhaus vermieten, was Haushälterin Hermine (Hannelore Glaser) ziemlich auf die Palme bringt. Dennoch hält sie ihrem Pfarrer den Rücken frei, es dient ja alles einem guten Zweck.

Anders die Pfarrgemeinderatsvorsitzende Elfriede Engel (Christine Schröder): sie sorgt sich mehr um ihr eigenes Ansehen als um die Spendensammlung für de Kirchenrenovierung. Dafür spannt sie sogar ihre Nichte Ursula (Bianca Sauber) ein. Sie soll ins Kloster gehen, um Elfriedes Chancen bei der nächsten Pfarrgemeinderatswahl zu erhöhen.

Die Tricksereien

Es ist wieder soweit!
Der Theatervorhang im Jugendheim in Baustert öffnet sich nach zweijähriger Pause wieder. Die Proben laufen bereits auf Hochtouren. „Dem Himmel sei Dank“ lautet der Titel des Schwanks in drei Akten, den die Theatergruppe Baustert in diesem Jahr zum Besten gibt. Nach alter Tradition wird das Stück in Eifeler Mundart vorgetragen.

Damit alle Theaterfreunde sich früh genug einen passenden Termin vormerken können, sind folgende Aufführungstermine vorgesehen:
Samstag, 29. März 2014, 20.00 Uhr
Sonntag, 30. März 2014, 15.00 Uhr
Samstag, 05. April 2014, 20.00 Uhr
Sonntag, 06. April 2014, 19.00 Uhr
Samstag, 12. April 2014, 20.00 Uhr
Sonntag, 13. April 2014, 19.00 Uhr.

Die Theatergruppe freut sich schon jetzt auf Ihren Besuch.

Im Rahmen einer Weihnachtsfeier des Sportvereins Baustert wurden im Dezember 1979 zum ersten Mal zwei kurze Einakter mit dem Titel „Der Meisterspion“ und „Das Millionending“  aufgeführt. Die mitwirkenden Schauspieler waren überwiegend Mitglieder des Sportvereins. 

Nachdem diese Theatereinlage so gut beim Publikum ankam, entschloss man sich im nächsten Jahr zu einer weiteren Theateraufführung. Da das Bühnenbild anfangs sehr spartanisch war, wurde dieses Mal schon etwas mehr Aufwand betrieben.

Auch diese Vorstellungen wurden ein voller Erfolg und somit war die Entscheidung gefallen, dass im Folgejahr zum ersten Mal ein Dreiakter in Baustert aufgeführt werden sollte.

Mittlerweile war die Zahl der „Schauspieler“ angewachsen und die meisten kamen nicht nur aus den Reihen des Sportvereins.

Von nun an war das Theaterspielen ein fester Bestandteil im Veranstaltungskalender der Ortsgemeinde Baustert. 

Im Laufe der Jahre wurden sehr phantasievolle Kulissen gebaut, gemalt und aufgestellt. Das wohl aufwendigste Bühnenbild der Theatergruppe war in dem Stück „Der Dorfladen“ zu sehen. Mit viel Liebe und großem Aufwand wurde ein „Tante Emma Laden“ bis ins kleinste Detail aufgebaut.
theat_1g


















In der Vergangenheit wurde es immer schwerer ein „passendes“ Theaterstück zu finden, aber auch das Angebot an Aufführungen anderer Theatergruppen wurde immer größer, so dass sich die Spieler 2005 entschlossen haben,
alle    z w e i     Jahre soll es in Baustert heißen: 

                      Obgepaßt, de Ouren gespetzt un` geloustert,
                      de Vierhang gäht ob an Boustert!

Heute gehören zur Theatergruppe Baustert:

 Sebastian Bretz  Alfred Müller        Christine Schröder
 Matthias Christen  Margit Müller
 Linda Schröder
 Thomas Ewertz  Tobias Müller    Edgar Sonnen   
 Hannelore Glaser  Simone Roth  Wolfgang Ullmann
 Günther Koslow  Bianca Sauber
 Beate Winandy
 Eric Wagner    

 

Chronologie der Theaterstücke:

1980        Der Meisterspion / Das Millionending

1981        Das Hörrohr

1982        Alter schützt vor Torheit nicht

1983        Ferien auf dem Bauernhof

1984        Die vermurkste Brautschau

1985        Alois, wo warst du heute Nacht

1986        Rendevouz im Bauernschrank

1987        Alles wegen Rosa

1988        Der Hochstapler

1989        Der Junggesellenhof

1990        Anton auf der Himmelsleiter

1991        Die drei Dorfheiligen

1992        Der Geizhals

1993        Drei Alte auf Abwegen

1994        Die falsche Katz

1995        Viel Ärger für den Bürgermeister

1996        Die Falsche im Arm

1997        Die Lügenglocke

1998        Die verkaufte Großmutter

2000        Maximilian, der Starke

2002        Der Dorfladen

2005        Urlaub auf dem Bauernhof

2007        Stress im Polizeirevier

2009        Viel Krach in einer Nacht

2012        Die Gedächtnislücke

2014        Dem Himmel sei Dank