Gemeinde

Wegen Straßenbauarbeiten muss die K 65 in der Ortslage Baustert, ab der Einmündung Eisenknapp / Brunnenstraße bis zur Einmündung Eisenknapp / Eschbach  in der Zeit zwischen dem  27.03.2017  bis voraussichtlich zum 31.08.2017 für ca. 3 Monate für den Verkehr voll gesperrt werden. Eine Umleitungsstrecke für den Verkehr wird ab der Einmündung B 50 / K 65 bei Oberweis über die B 50 und die K 10 bis nach Baustert, und umgekehrt, ausgeschildert.
Der Landesbetrieb Mobilität Gerolstein bittet die Bevölkerung um Verständnis.

Am 11. Februar wurde in Baustert dringend notwendiger Baumschnitt durchgeführt. Am Spielplatz, beim Kriegerdenkmal, im Bruchweg, in der Schulstraße und am Weg zur Kapelle wurde mal mehr mal weniger zurückgeschnitten. Mit Christian Vollmann aus Niederraden, seinem Steiger und ihm an der Säge klappte das sehr gut. Ortsbürgermeister Udo Brück unterstütze am Vormittag die beiden Gemeindearbeiter Alexander Mayer und Helmut Halsdorf beim Aufladen der Äste, die noch den ganzen Nachmittag ordentlich zu tun hatten. Insgesamt wurden 6 Miststreuer voll zur Grüngutannahmestelle verbracht. Vielen Dank an Alexander und Helmut für die Bereitschaft und das Engagement!

 

Die Verbandsgemeinde Bitburger Land lädt für den 02.02., 16.00 Uhr ein ins Rathaus der VG in die Hubert-Prim-Str. 7. Diese Veranstaltung dürfte auch für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Baustert von besonderem Interesse sein, da auch zum Beispiel innerhalb des"Zukunft-Checks-Dorf" über einen Bürgebus diskutiert wird.
Nähere Infos erhalten Sie auf der Homepage der VG Bitburger Land.

Der Briefkasten im Dorf zum Zukunfts-Check Dorf wurde nunmehr wie geplant abgehangen. Wer seinen Fragebogen noch nicht abgegeben hat und das noch möchte, kann dies beim Ortsbürgermeister im Eschbach 7 oder bei den Beigeordneten Stefan Mayer, Eisenknapp 2 oder Marita Schwarz, Im Scheid 13 gerne nachholen.

Albert Boesen ist am 02.11.1931 in Trassem geboren. Dort besuchte er auch die Volksschule bevor er das Abitur am Gymnasium in Saarburg machte und an der Pädagogischen Hochschule in Trier studierte. Seine erste Stelle als Lehrer trat er in Berkoth in der Eifel an. Von 1954 bis 1975 war er in Baustert tätig, wo er sich seitdem heimisch fühlt. Nach 1975 wurde er Konrektor der Edith-Stein-Hauptschule bzw. der Hauptschule in Mettendorf. Insgesamt war er 42 Jahre lang Lehrer. Noch heute wohnt er mit seiner Ehefrau, die er vor 42 Jahren heiratete, neben seiner alten Wirkungsstätte in Baustert. Albert und Ludwiga haben gemeinsam drei erwachsene Kinder und vier Enkelkinder. Ehrenamtlich war der Jubilar seit jeher sehr engagiert.

Am Sonntag, 23. Oktober fanden sich ca. 40 Seniorinnen und Senioren aus der Dörfergemeinschaft BBFHHM in Baustert im Jugendheim ein, um miteinander einen gemütlichen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen zu verbringen. In diesem Jahr war die Ortsgemeinde Hütterscheid Veranstalter. Die Gesangs- und Musikpädagogin Julia Schares begleitete den Nachmittag musikalisch. Unterstützt wurde sie dabei von Michelle Meyers sowie von den Seniorinnen und Senioren selbst, die mit viel Spaß und Gesang mitmachten. Die Kindertanzgruppe Baustert rundete das Unterhaltungsprogramm mit einer flotten Tanzeinlage ab. Dank der vielen Kuchenspenden der freiwilligen Helfer aus Hütterscheid und der Bewirtung durch den Gemeinderat konnten die Senioren gestärkt den Heimweg antreten.

Unterkategorien