Jugendfeuerwehr

 In der Zeit vom 31.07.2014 bis zum 03.08.2014 hat die  
 Jugendfeuerwehr  Baustert mit sieben Kindern und drei Jugendwarten
 am  Zeltlager der Verbandsgemeinde in Idenheim teilgenommen.
 Pünktlich am Donnerstagmorgen um 9:30 Uhr reisten die Jugendlichen
 auf dem Zeltplatz an. Nach dem die Zelte bezogen waren und zu Mittag
 gegessen wurde, hatte jede Jugendfeuerwehr die Aufgabe, sich ein
 Spiel für die Lagerolympiade auszudenken. Dies fiel uns nicht
 sonderlich schwer und
innerhalb von zehn Minuten war alles Nötige
 organisiert und aufgebaut. Nun ging jede JF reihum und versuchte bei
 allen Spielen ihr

Bestmögliches. Nach Einbruch der Dunkelheit startete dann die Nachtwanderung. Dies ist mit den, mehr oder weniger gelingenden Erschreckungsversuchen verrückter Jugendwarte schon zum alljährlichen Ritual geworden. Nach dem Frühstück am Freitagmorgen, traten dann alle zum Völkerballturnier an. Nachmittags wurden aufgrund der recht warmen Temperaturen Wasserspiele veranstaltet. Diese waren darauf ausgelegt, dass man auf jeden Fall nass wird und einen riesigen Spaß hat. Spiele wie Kids-Curling, bei dem über eine Bahn mit Schmierseife gerutscht werden musste, oder Kübelspritzen-Billard, wo mit einer Kübelspritze versucht wurde, einen Ball zu lenken, verwandelten das Lager in eine große Wasserschlacht. Abends fand die offizielle Lagereröffung statt. Einher ging dies mit einem Gottesdienst und der Möglichkeit für Eltern, das Lager einmal zu besuchen. Der Samstag wurde mit einer Geocaching-Tour ausgefüllt. Hierzu bekam jede JF ein GPS-Gerät, mit welchem dann zu versteckten Cachs gefunden werden musste. An jedem Cach erhielt man wieder neue Hinweise und Koordinaten, die zum Nächsten Cach führen, eine moderne Schnitzeljagd also. Dies war sehr spannend und bereitete allen sehr große Freude. Der letzte Abend sollte noch mal ein Höhepunkt werden. Nachdem ein paar sehr eindrucksvolle Experimente, wie das Löschen von brennendem Fett mit Wasser oder das Verhalten einer Haarspraydose unter direkter Beflammung gezeigt wurden, hatte hoffentlich jeder die Lehre daraus gezogen, genau dies niemals zu tun. Hiernach folgte dann die große WettenDass... Show. Die ausgedachten Wetten wurden vorgeführt und alle bangten, ob die Wetten gewonnen würden. Auch hier gab es wieder eine Menge zu lachen. Das Gelächter wurde dann fortgesetzt, als der „Maulwurfen“ wieder einen seinen grandiosen Auftritte hatte. Sonntagmorgen hieß es dann schweren Herzens, alles beieinander packen, Zelte abbauen und aufräumen. Nach dem Mittagessen wurde dann die abschließende Siegerehrung gehalten. Der Sieger des Zeltlager setzt sich zusammen aus den ganzen Spielen, die während des Lagers veranstaltet wurden wie z.B. die Lagerolympiade oder die Wasserspiele. Als dann der erste Platz verlesen wurde, hatte die Jugendfeuerwehr Baustert wirklich allen Grund sich zu freuen, denn dieser ging an uns !!! Alle Mühen und Anstrengungen hatten sich gelohnt.

So kann man das Zeltlager als eine wirklich sehr lustige und freudige Zeit ansehen, die dann auch noch mit Erfolg gekrönt wurde. Allen Beteiligten hat es großen Spaß gemacht und alle waren froh, dass sie dabei waren. Die Vorfreude aufs Kreiszeltlager 2015 ist jetzt schon riesen groß !!!