Freiw. Feuerwehr

images/baustert/Freiwillige-Feuerwehr/2017_mannschaft.jpg

 

Gegen 18:11 Uhr wurden wir zu diesem Flächenbrand alarmiert.

An der Einsatzstelle angekommen, zeigte sich, dass Holzreste verbrannt wurden, die auf die angrenzende Hecken und einen Baum übergegriffen haben. Die Böschung war auf einer Größe von ca. 10 x 6 m am Brennen.

Da nun hier keine Wasserversorgung ist, zeigte sich, wie wichtig unser Wasservorrat von 750 Litern im Auto ist.

Es wurden insgesamt 3 x 750 Liter benötigt, die uns von der Feuerwehr Oberweis, in deren Auto sich der gleiche Tank befindet, bereitgestellt wurde.

Heute wurde wiederum die Brandmeldeanlage (BMA) des Seniorenheimes in Bettingen ausgelöst. Um 23:08 Uhr ging die Sirene in Baustert.

Mit 6 Mann rückte die Feuerwehr Baustert aus. In Bettingen angekommen, stellte sich heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handelt.

Die FF Baustert wurde nicht tätig und konnte sofort wieder einrücken!

Weiterhin alarmiert waren die FEZ Bitburger Land, Feuerwehr Bettingen, Feuerwehr Oberweis und die Wehrleitung Bitburger Land
Details

Uebersicht 150Seit Oktober gibt es in der VG Bitburger Land die Ehrenamtskarte. Diese Karte wird an Menschen vergeben, die sich überdurchschnittlich in einem Ehrenamt engagieren. Die Karteninhaber können in ganz Rheinland Pfalz bei Besuchen von Schwimmbädern, Museen oder anderer öffentlicher und privater Einrichtungen mit durchaus lohnenden Rabatten rechnen.

Am 12.11. wurden nun die ersten dieser Ehrenamtskarten im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Baustert an verdiente Kameradinnen und Kameraden ausgegeben.

Heute wurde wiederum die Brandmeldeanlage (BMA) des Seniorenheimes in Bettingen ausgelöst. Um 16:13Uhr ging die Sirene in Baustert.

Mit 6Mann rückte die Feuerwehr Baustert aus. In Bettingen angekommen, stellte sich heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handelt.

Die FF Baustert wurde nicht tätig und konnte sofort wieder einrücken!

Weiterhin alarmiert waren die FEZ Bitburger Land, Feuerwehr Bettingen, Feuerwehr Oberweis und die Wehrleitung Bitburger Land

Gruppe B.150

Es brennt zu selten! Das hört sich für Außenstehende etwas zynisch an, ist aber in der Tat so. Zumindest, wenn man es aus der Sicht eines Atemschutzgeräte-trägers (AGT) sieht, der im Einsatzfall unter Atemschutz vorgehen muss, um das Feuer zu löschen.

Denn dass das nicht immer einfach ist, davon kann so mancher Feuerwehrmann ein Liedchen singen. Es gehört nicht nur eine gute und fundierte Ausbildung dazu, diese Einsatzsituationen sicher abarbeiten zu können, sondern, wenn möglich, auch gesammelte Erfahrung. Und diese Erfahrung zu erlangen ist in Zeiten modernster Bauverfahren und Baustoffen, sowie der geltenden Brandschutzgesetze nicht mehr so einfach.

Motorsaege B.150Heute fand nochmals ein Übungstag statt. Auf dem Plan stand der Umgang mit der Motorsäge bei der Feuerwehr. Ziel war es, das Wissen um den Motorsägenschein, der bereits in 2014 von vielen unseren Kameraden absolviert wurde, aufzufrischen.

Nicht nur der Privatmann, der Holz macht, muss einen Nachweis zur Eignung im sicheren Umgang mit der Motorsäge haben, dieses gilt natürlich auch für die Feuerwehr.

Als erstes wurde in der Theorie nochmals alles besprochen, wie Unfallverhütungsvorschriften, der sichere Umgang mit der Motorsäge, sicherheitstechnische Anforderungen an die Säge und Schnitttechniken zum Fällen sowie schneiden von unter Spannung stehenden Stämmen.

Unterkategorien

Archiv der Feuerwehreinsätze