Einsätze-Archiv

20.11.2011. Schuppenbrand in Hütterscheid
Um 03:00 Uhr morgens in der Nacht zum Sonntag, dem 20.11.11 kam es in Hütterscheid in einem etwa 10m x 25m großen Maschinenschuppen zu einem Brand von 3-4 Rundballen Stroh. Das Feuer entwickelte eine so große Hitze, dass bei Eintreffen der Feuerwehr auch das Dach des Schuppens bereits vom Feuer erfasst und durchgebrannt war. Außerdem gab es noch 2 weitere kleinere Brandherde im Schuppen, die jedoch schnell gelöscht waren.
An der Einsatzstelle waren anwesend die Kameraden aus Hütterscheid, Biersdorf und Baustert mit insgesamt etwa 25 Mann, der Wehrleiter Klaus-Peter Dimmer, sowie das DRK mit einem Rettungswagen und die Polizei Bitburg.


02.06.2011. Strohbrand in Mülbach
Alarmiert wurde die Feuerwehr zu einem Strohbrand in Mülbach oberhalb des Deltenhofes.Bei Eintreffen der FF Baustert waren bereits die Polizei und die Kameraden aus Mülbach vor Ort. Das Stroh brannte auf einer Fläche von etwa 7 x 50m. Ein ebenso großer Haufen war noch nicht in Brand geraten.
Mit einem Radlader wurde das brennende Stroh vom nicht brennenden Haufen getrennt. Da Stroh nur mit sehr großem Aufwand gelöscht werden kann, brennt der Haufen zur Zeit kontrolliert ab, es kann daher auch die nächsten Tage noch zu einer leichten Geruchsbelastung in Mülbach und Umgebung kommen.
Die Feuerwehr Baustert-Brimingen-Hisel war mit insgesamt 14 Mann vor Ort. Diesen Kameraden gilt mein herzlichster Dank, denn teilweise wurden Geburtstagsfeierlichkeiten unterbrochen (und nach dem Einsatz wieder aufgenommen), um dem Ruf der Sirene zu folgen.


10.05.2011. LKW im Scheunentor
Am nachmittag befuhr ein italienischer LKW mit Sattelauflieger die enge Kurve auf dem Eisenknapp. Leider war der Auflieger wohl etwas zu groß oder der Fahrer hat nicht richtig aufgepasst, jedenfalls rammte er die alte Scheune von Helmut Halsdorf und brach ein großes Stück aus der Mauer direkt neben dem Tor. Da es sich dabei um einen tragenden Teil handelte, der den Sturz des Tors halten soll, musste eine Baustütze eingebaut werden. Unterhalb der Mauer befand sich noch viel Geröll, welches noch beiseite geräumt wurde. Dazu wurde der Verkehr umgeleitet. Nach kurzer Zeit war alles erledigt und die Straße wurde wieder für den Verkehr freigegeben.


06.05.2011. Laubenbrand in Feilsdorf
Bei Eintreffen der FF Baustert stellte sich heraus, dass eine Gartenlaube samt eines Brennholzstapels, der direkt neben der Laube lag, in voller Ausdehnung brannte. Durch die enorme Hitze, die von dem Feuer ausging, drohten mehrere Bäume neben dem Feuer ebenfalls in Brand zu geraten. Zur Unterstützung wurden ebenfalls die Kameraden aus Biersdorf mitalarmiert. Mit insgesamt 5 Strahlrohren (4 C-Rohre, 1 B-Rohr) war das Feuer schnell unter Kontrolle. Die Aufräum- und Nachlöscharbeiten gestalten sich bei solchen Einsätzen immer als etwas zeitintensiver, denn unter dem ganzen Brandschutt befinden sich immer noch zahlreiche Glutnester, an die das Löschwasser nur schwer heran kommt. Wir waren mit 15 Mann im Einsatz, einver davon von der Feuerwehr Mülbach.