Einsätze-Archiv

03.08.2013 Ast auf der Straße
Heute wurden wir um 04:50 Uhr in der Nacht alarmiert. Durch den Sturm ist in Brimingen an der B 50 ein dicker Ast von einem Baum abgebrochen und hat teilweise auf der Straße gelegen.
Der Ast wurde von uns zur Seite geräumt.
Wir waren im Einsatz mit 9 Mann.


 9.07.2013 Strohbrand in Hütterscheid.
Um 11:11 Uhr wurden wir alarmiert zu einem Strohbrand in Hütterscheid. Ein Spaziergänger entdeckte das Feuer und hat dann den Brand gemeldet.

Die Brandstelle war unmittelbar am Waldrand, was zu dem Zeitpunkt durch die anhaltende trockene Wetter recht gefährlich war.
Unser Feuerwehrauto verfügt über einen Wassertank mit 750 l. Wasser. So war der Aufbau einer Löschwasserleitung nicht nötig. Mithilfe von Löschschaum konnten wir ein Ausbreiten des Feuers auf den angrenzenden Wald verhindern.
Wir waren im Einsatz mit 8 Mann


 20.07.2013 Strohballenbrand in Brimingen
Am 20.07.2013 wurden wir um 20:39 alarmiert. In Brimingen kam es zu einem Strohballenbrand, bei welchem 180 Ballen verbrannt sind. Ein weiteres Ausbreiten des Feuers auf die restlichen ca. 120 Ballen konnte verhindert werden, dank der zu Hilfe geeilten Traktoren mit Frontlader, welche umgehend begonnen haben, den Strohhaufen auseinanderzufahren.
Die Wasserversorgung wurde durch eine ca. 300 m lange Löschwasserleitung gewährleistet. Dies gestaltete sich jedoch schwierig, da auf den Briminger Hydranten ein sehr geringer Wasserdruck ist. Das Wasser konnte nicht direkt verpumpt werden, da der Hydrant dazu zuwenig Wasser lieferte. Es musste erst der Tank in unserem Auto befüllt werden, dann erst konnte dieses Wasser nach oben zurBrandstelle gepumpt werden.
Mit im Einsatz waren auch die Feuerwehren Oberweis, Mettendorf und Brimingen/Hisel. Insgesamt waren ca. 30 Feuerwehrmänner vor Ort.
Die Löscharbeiten dauerten noch bis zum Sonntagvormittag 11 Uhr an.
Wir waren im Einsatz mit 10 Mann.


 20.06.2013 Unwetter über Baustert.
Wir wurden um 20:44 Uhr alarmiert. Die Alarmierung fand über SMS statt, da die Sirene aufgrund des Stromausfalles lahmggelegt war.
Zunächst wurden wir nach Mülbach geschickt, wo Oberflächenwasser im Bereich Bachstraße-Bergstraße die Häuser bedrohte. Hier konnte aber mittels Sandsäcken das Wasser abgeleitet werden.
Dann wurden wir zur Unterstützung nach Koosbüsch gerufen. Hier ist ein Keller vollgelaufen. Nach Ankunft war die Lage jedoch unter Kontrolle.
Auf dem Weg dorthin, haben wir von Baustert in Richtung Brecht einen umgefallenen Baum beseitigt.
Als nächstes wurden wir zur Staumauer nach Biersdorf geschickt, wo mehere Bäume die Straße versperrten.
Wieder zurück in Baustert haben wir erst mal alle Straßen kontrolliert.
Dabei haben wir mehrere Bäume von den Straßen geräumt.
Wir waren mit 9 Mann im Einsatz.