Freiw. Feuerwehr

Am Samstag, dem 17.06.17 feierte die Bausterter-Briminger Ausrückegemeinschaft  ihren „2. Tag der Feuerwehr“! Dazu waren alle aktiven Mitglieder, sowie alle Ehrenmitglieder mit ihren Familien eingeladen. Dieses nichtöffentliche Fest findet alle 5 Jahre statt, als Ersatz für Weihnachtsfeiern und weil man es sich verdient hat!

Bei herrlichem Wetter traf man sich am frühen Nachmittag auf dem Golfplatz Baustert. Fast 70 Gäste folgten dem Aufruf, um sich zunächst unter fachkundiger Anleitung dreier Golflehrer im Golfen zu versuchen. Man konnte Abschläge üben und ein paar Bälle putten. Dazu gab es leckeren selbstgebackenen Kuchen und Getränke.

Dann ging es weiter im eigens für diesen Tag aufgestellten Festzelt auf dem Dorfplatz in Baustert. Bei einem leckeren Abendessen feierte man bis in die späten Nachtstunden.

Wehrführer Werner Irsch nutzte den Tag, um alle Interessierten über das, was in den letzten Jahren passiert ist und was in nächster Zukunft noch passieren wird, aufzuklären.

So hat man in der Ausrückegemeinschaft zurzeit 32 aktive Mitglieder, die in Sachen Aus- und Fortbildung vorbildlich arbeiten. Es haben fast alle Kameraden in den letzten Jahren Lehrgänge der Verbandsgemeinde, des Kreises oder auf Landesebene besucht, darunter auch 5 Gruppen- und 1 Zugführerlehrgang. Außerdem sind einige Kameraden noch über ihre Aufgaben in der FF Baustert-Brimingen-Hisel auf VG-Ebene tätig, z.B. in der FEZ (Sebastian Bretz und Alexander Mayer), in der Führungsstaffel (Sebastian Bretz, Johannes Hahn, Alexander Mayer und Werner Irsch), in der Kleiderkammer (Daniel und Christoph Baden) und in der neu gebildeten Absturzsicherungsgruppe (Johannes Hahn).

Durch diese überragende Ausbildungsleistung und Änderungen in der Dienstgradordnung  konnten 21 Beförderungen gefeiert werden, die vom 1. Beigeordneten der VG Bitburger Land, Rainer Wirtz, vorgenommen wurden! Er dankte allen Kameradinnen und Kameraden für ihr Engagement und lobte die Arbeit der Feuerwehr Baustert-Brimingen-Hisel.

In Kürze werden Sebastian Bretz und Werner Irsch als First Responder für die Dörfergemeinschaft Baustert zur Verfügung stehen und bei rettungsdienstlichen Einsätzen mit Notarzt mit alarmiert, um frühzeitig erste Hilfe vor Ort leisten zu können. Die beiden ausgebildeten Rettungsassistenten haben die Ausrüstung dazu schon länger im Bausterter Feuerwehrauto mitgeführt. Diese muss jetzt nur noch um einen Defibrillator erweitert werden, woran man gerade arbeitet.

Als nächste große Aufgabe steht der Bau eines neuen Gerätehauses an. Das alte in die Jahre gekommene Gerätehaus entspricht keinerlei Standards und Vorschriften von Gerätehäusern und ist viel zu klein geworden! Erste Gespräche wurden bereits geführt und die Suche nach einem geeigneten Standort läuft auf Hochtouren!

Weitere Aufgaben, die kurz- bis mittelfristig angegangen werden müssen sind die Verbesserung der Löschwasserversorgung in Feilsdorf und dem Briminger Hohnersberg, sowie die Zusammenarbeit mit den Feuerwehren der angrenzenden Ortsgemeinden. Es bleibt also noch viel zu tun. In Baustert ist man jedoch bestens für diese Aufgaben aufgestellt!