Gemeinde

Bei gutem Wetter fanden sich über 30 Wanderer jeden Alters am Maifeiertag auf dem Dorfplatz ein, um gemeinsam Baustert, seine Wege, die Natur und seine besonderen Plätze zu erkunden. Die Feilsdorfer Straße hoch und durch den Wald(weg) ging es über die Gemarkungsgrenze zuerst nach Hütterscheid zum ersten Aussichtspunkt, von dem aus unser Nachbarort, Weidingen und Altscheid zu sehen sind. Später am „Gipfel“ (ca. 420 m) von Baustert angekommen, konnte man kilometerweit sehen. Gemeinsam wurde erkundet, wo man welchen Ort vermutet oder es genau zu wissen glaubt. Von Bitburg, über Olsdorf, Brimingen bis hin zu Schankweiler konnten wir viele Ortschaften gut „identifizieren“. Nach der kurzen Pause ging es weiter Richtung Feilsdorf, wo die Feuerwehr Baustert am Rastplatz die Gruppe mit Getränken versorgte. Gut gestärkt wanderte man weiter über „Botzelt“ und die Gemarkung Oberweis bis nach Mülbach, links an der alten Müllkippe vorbei, bergab zu den Wasserfällen. Hier waren einige noch nie vorher gewesen und gerade die Kinder fanden es natürlich sehr spannend. Ab dort wurde durch den Schisserick zurück ins Dorf gewandert, wo man im Feuerwehrgerätehaus zum Abschluss für ein Weilchen einkehrte. Es hat allen sehr gut gefallen und bedanken möchten wir uns bei der Feuerwehr Baustert für die gute Verpflegung. Die nächste Wanderung kommt bestimmt. Wir freuen uns aufs nächste Mal!